Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg wurde es erstmals offiziell vorgestellt: das neue DMFV-Jugendwettbewerbsmodell "SE 300" von Simprop Electronic. Schon seit langem verbindet das Unternehmen aus Harsewinkel eine enge Kooperation mit dem DMFV, mit dessen Jugendarbeitsteam gemeinsam nach der "SE 100" und "SE 200" nun als jüngstes Ergebnis die "SE 300" entwickelt worden ist. Das Segel- und Elektroflugmodell hat eine Spannweite von 1.865 mm und ist schlanker, leichter und vor allem aerodynamisch günstiger konstruiert, als sein fünf Jahre älterer Vorgänger.

InfoBox

Auch bei der Auswahl der Materialien, der generellen Verarbeitung und für den Zusammenbau wurde nun auf eine noch höhere Kompatibilität und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis geachtet. Außerdem wurde "SE 300" komplett nach didaktischen Gesichtspunkten konzipiert und konnte durch ein ausgesprochen freundliches und angenehmes Flugverhalten überzeugen. Nun wird das neue Modell in der Seminar- und Verbandsarbeit des DMFV einen festen Platz erhalten: Ab dieser Saison werden mit dem "SE 3000" die Deutschen Jugendmeisterschaften des DMFV ausgetragen. Im Lieferumfang enthalten sind alle Teile für beide Betriebsarten, außer natürlich den Antriebs- und RC-Komponenten. Das ist dann Aufgabe des Fachhandels, den Einsteiger fachgerecht zu bedienen. Angeboten wird "SE 300" als unbespannte ARC- oder als fertig bebügelte ARF-Version.

Bezugsadresse:
Fachhandel (Hersteller Simprop)
oder bei der DMFV Service GmbH, www.dmfv.de


Hier geht es zur Artikel-Übersicht

Diesen Beitrag und noch viel mehr finden Sie in AUFWIND Ausgabe 3/2003

Das komplette Inhaltsverzeichniss 3/2003
Zur Heftbestellung bitte hier entlang.

© AUFWIND 2003